Koffer - Vergleich
Was muss ich wissen?

Bei Koffern und Trolleys gibt es bei Fachhändlern und auch im Internet eine schier unendliche Auswahl an Produkten. Hier den Überblick zu behalten kann da schon wirklich schwer sein. Damit das nicht jeder machen muss, haben wir uns dieser Aufgabe für Euch angenommen. Wir haben die Eigenschaften der Reisekoffer und Trolleys deshalb in unserem Koffer Vergleich für euch miteinander verglichen, um die für dich jeweils besten Reisekoffer, Businesskoffer bzw. Businesskoffer herauszufinden. Dabei haben wir auch den ein oder anderen Koffer einem Praxistest unterzogen. Zum Beispiel eine USA Reise mit dem Samsonite Base Boost, denn dieser bietet z.B. auch ein TSA Schloss. Was das ist? Darauf kommen wir später noch einmal zurück.

Samsonite Base Boost mit Verpackung
Ein Samsonite Base Boost
Samsonite Base Boost geschlossen
Samsonite Base Boost geschlossen
Samsonite Base Boost geoeffnet
Samsonite Base Boost offen

Die Auswahl des richtigen Modells ist beim Kauf enorm wichtig. Denn dieser muss nicht nur deine eigenen Bedürfnisse abdecken, sondern auch der Reisezweck und Zielort sowie Transportmittel beeinflussen die Auswahl des Koffers oder Trolleys.

In deinem Koffer oder Trolley muss aber auch deine Kleidung, Pflegeprodukte und andere Utensilien passen. Manchmal kann dafür aber auch schon ein kleinerer Trolley ausreichen. Welche Größe für dich und deinen Verwendungszweck die richtige ist erfährst du in unserer Koffergrößenempfehlung.


Wovon hängt die Entscheidung für den richtigen Koffer ab?

  • Größe des Koffers
  • Gewicht des Koffers
  • Verstaumöglichkeiten
  • Anzahl der Rollen
    • Keine Rollen
    • 2 Rollen
    • 4 Rollen
  • Material / Beschaffenheit
    • Hartschalenkoffer bzw. Trolley aus
      Polycarbonat, ABS oder Polypropylen
    • Alukoffer aus Aluminium (schick aber schwer!)
    • Weichschalenkoffer aus Polyester oder Nylon
    • Lederkoffer
  • Verschluss & Schloss
  • Nutzungsart
  • Verarbeitung und Qualität
  • Farbe
Koffergroeße
Zwei Hartschalenkoffer - Das Eigengewicht der
Koffer macht sich bemerkbar

Dafür gibt es unseren Koffer Vergleich, denn hier erfährst du alles über die Besonderheiten der jeweiligen Reisekoffer. Du solltest natürlich wissen, wohin Deine Reise geht und wie lange dieser Urlaub bzw. Deine Reise dauert, um dich dann für einen passenden Koffer oder Trolley entscheiden zu können. Bei Bahn und Flugreisen fällt die Wahl meist zu einem Hartschalenkoffer. Meist auch zu denen von Samsonite einer der wenigen Hersteller deren Koffer eine eigene speziell entwickelte Oberfläche haben. Diese lassen Kratzer kaum erkennen, so kann ein Reisekoffer glatt zu einem Designobjekt werden. Diese Koffer fangen mit Ihrer harten Schale auf den Reisen auch so manchen Stoß auf und schützen somit optimal den Inhalt. Achtet dabei nur bitte immer auf das Eigengewicht des Koffers. Denn es macht schon einen Unterschied ob der Koffer nur 3 kg oder schon 6 kg wiegt bevor ihr etwas reingelegt habt. Denn bedenkt immer, Ihr müsst den Koffer immer eventuell in das Gepäckfach über euch heben können. Allein da macht sich das zusätzliche Eigengewicht bemerkbar.

Es kommt auf die Größe an!

Für die Auswahl der richtigen Koffergröße ist es wichtig zu wissen, wie lange Du verreisen möchtest. Bei einer kurzen Reisedauer ist ein Koffer oder Trolley mit kleinerem Volumen meist ausreichend. Wir empfehlen dafür ein Volumen von 20 bis 50 Litern. Bei einer längeren Reise oder einem schönen langen Urlaub der auch über mehrere Wochen geht, empfehlen wir Dir einen Koffer mit einem Volumen von 90 bis 150 Litern. Dabei handelt es sich dann schon um die größeren am Markt erhältlichen Reisekoffer. Dieser ermöglicht das Verstauen von einer sehr großen Menge Kleidung und anderen Utensilien die Du auf deiner Reise benötigst. Bei diesen größeren Koffern empfehlen wir ausschließlich die Trolley Variante mit 4 Rollen und ausziehbarem Griff um diesen Koffer entsprechend leicht zu handeln können. Damit du hier den Überblick behalten kannst, haben wir dir in unserem Koffer und Trolley Vergleich jeweils die entsprechenden Volumina der Reisekoffer angegeben. Zusätzlich haben wir dir das Gewicht des Reisekoffers angegeben, damit du die maximale Zuladung deines Koffers oder Trolleys für eine Flugreise leicht berechnen kannst.

Unser Guide für die richtige Koffergröße

Viele Leser unserer Seite fragen uns was denn nun die richtige Größe ihres zukünftigen Koffers ist. Abgesehen davon, dass jeder individuelle Bedürfnisse hat und meistens unterschiedlich viel auf die Reise mitnehmen will kann man die Antwort tatsächlich pauschalisieren. Schaue dafür am besten in die Koffergrößenempfehlung:

Koffergrößen


Hersteller auf unserer Seite

BoGi Bag Reisetasche / Reisekoffer

  • Polyester
  • mit div. Innentaschen
  • zwei Rollen (Trolley)
  • Skaterrollen
  • Ausziehgriff
  • bunte stylische Farben
  • Spanngurte inkl.
  • Schloss mit Schlüssel
  • 85 Liter
    (auch in 40 oder 110 Liter erhältlich)
  • 4 kg
  • Zum BoGi Bag Koffer-Vergleich

BoGi Bag – jugendlich hochwertig und vor allem sportlich

Sportlich und stylisch sind die Artikel des Hersteller BoGi Bag. Mit den innovativen und hochwertigen Skaterrollen und den frischen Farben sind die Artikel wirklich ansprechend. Zudem ist das einfache Umfunktionieren in einen Rucksack oder eine Reisetasche einfach und innovativ. In der Zielgruppe, junge Erwachsene, sind die Trolleys von BoGi Bag derzeitig ziemlich angesagt.

BEIBYE Zwillingsrollen 2048 Hartschale

  • ABS Polycarbonat
  • mit div. Innentaschen
  • vier Rollen (Trolley)
  • Doppelrollen
  • Ausziehgriff
  • bunte stylische Farben
  • Dehnfalte
  • Sturzschutz
  • Integriertes Zahlenschloss
  • sehr günstig
  • 40 bis 110 L
  • ohne TSA
  • 3,3 bis 5,2 kg
  • Zum BEIBYE Koffer-Vergleich

BEIBYE – viel Auswahl für Schüler und Studenten

Der Hersteller BEIBYE bietet verschiedene Trolleys und Alukoffer an. Die Koffer sind farblich einfarbig gestaltet und am besten für diejenigen geeignet, die gelegentlich auf Reise gehen. Bei der preislichen Einordnung findet man die Reisetrolleys von BEIBYE im unteren Mittelfeld wieder. Übertriebene Preise sind hier also nicht zu erwarten, so dass jeder sich diese Koffer leisten können sollte. Wer hier einen Koffer kauft, hat einen guten Kompromiss zwischen günstigen Produkten und einem langen Lebenszyklus gefunden.

Delsey Helium Aero Koffer, 45 cm, 80 L, Lila

  • Polycarbonat
  • mit Innentaschen
  • vier Rollen (Trolley)
  • komfortable Doppelrollen
  • Reißverschluss
  • Ausziehgriff
  • TSA-Schloss
  • 80 L
  • 4,60 kg
  • Zum Delsey Koffer-Vergleich

Delsey – moderne Qualität

Bei Delsey handelt es sich um einen Spezialisten für Weichschalenkoffer der mittlerweile auch den ein oder anderen Hartschalenkoffer im Programm hat. Als preisliche Orientierung sei gesagt, dass die Koffer irgendwo zwischen denen von Rimowa und Samsonite liegen. Demnach hat auch hier die Qualität ihren Preis. Jedoch erreichen diese Koffer nicht die Qualität von Rimowa. Koffer von Delsey, die Sie sich mal anschauen sollten: Belfort, Shedule und Helium Aero.

Hauptstadtkoffer Hartschalen Koffer SPREE 1203

Hauptstadtkoffer – made in Germany

Eine der neueren Firmen auf dem Markt ist Hauptstadtkoffer. Die Reisekoffer dieses Herstellers richten sich an Alt und Jung und liegen preislich ungefähr im Mittelfeld. Für in Deutschland hergestellte Produkte ist das ziemlich ok, auch die Verarbeitungsqualität ist hier durchweg gut. Vom Gewicht her zählen diese Koffer zudem zu den leichteren auf unserer Seite.

Rimowa Fest

Rimowa – Deutsche Qualität hat ihren Preis

Rimowa ist ein Unternehmen aus Köln und vertreibt hauptsächlich 2 Arten von Koffern, den Alukoffer und premium Hartschalenkoffern. Dabei wird bei einem schlichten Design vor allem auf Robustheit und Funktionalität Wert gelegt. Reisekoffer aus Titan können ein Begleiter für ein ganzes Leben sein. Die Preise liegen hier jedoch bei bis zu 500 € für einen Koffer. Wer sich davon nicht abhalten lässt sollten sich mal den Salsa air angucken. Gerade für Personen die z.B. ständig beruflich auf Reisen sind, sind diese Koffer geeignet. Denn auch bei Piloten gelten diese Koffer zu den beliebtesten.

Samsonite Lite-Shock

Samsonite – Allrounder und Liebling

Mit die meisten Hartschalenkoffer werden von der Firma Samsonite vertrieben. Man könnte also beinahe meinen, es handelt sich um Hersteller der Volkskoffer. Das Preis-Leistung Verhältnis stimmt hier und die selbst entwickelten Kunststoffe von Samsonite sind wirklich gut und strapazierfähig. Die Koffer dieses Herstellers werden von diesem selbst unzähligen Tests unterzogen bevor Kunden die Chance haben sich einen dieser Koffer zu kaufen. Samsonite testet seine Koffer und insbesondere auch die Reißverschlüsse darauf, dass die Koffer wasserdicht sind. Aber das Beste daran ist, dass diese Koffer auch noch leicht sind. Preislich landet Samsonite somit mit seinen Koffern im gehobenen Mittelfeld. Auf Amazon kann man hier zudem das ein oder andere Schnäppchen machen. Schaut euch doch mal die Koffer Cubolite, Oyster und Cosmolite an.

Saxoline Iconic 4-Rad Trolley

Saxoline – Solide und Robust

Beim Hersteller saxoline sind farbenfrohe und ausgefallene Motive angesagt. Diese Koffer selbst sind robust und preislich im angemessenen Bereich. Wer nicht gerade damit auf Geschäftsreise muss, sondern eher eine Städte Trip vor sich hat, für den sind auf jeden Fall auch diese Koffer geeignet. Schaut euch doch mal den Blue Cities und den Iconic an.

TITAN Koffer Xenon

  • Polycarbonat
  • 3 Jahre Garantie
  • Nummernschloss
  • vier Rollen (Trolley)
  • komfortable Doppelrollen
  • shark skin
  • edles Design
  • viel Innentaschen
  • Hemdfach
  • Alu-Ausziehgriff
  • TSA-Schloss
  • 113 L
  • 3,8 kg
  • Zum TITAN Koffer-Vergleich

TITAN – Robuste Koffer

Die Koffer von TITAN sind zwar etwas teurer als die Produkte von Samsonite, jedoch sind sie günstiger als travelite. Diese Produkte halten so einiges aus sie sind nahezu immun gegen Kratzer und schützen dank der Oberfläche den Inhalt optimal. Unsere Empfehlung sind der TITAN X2 Shark Skin und der Xenon.

Travelite Valise trolley "Vector"

  • Polyester
  • Dehnfalte
  • Zahlenschloss
  • wasserabweisender
    Reißverschluss
  • vier Rollen (Trolley)
  • komfortable flüster
    Doppelrollen
  • Hemdfach
  • Wäschefach
  • viele Innentaschen
  • Ausziehgriff
  • TSA-Schloss
  • 103 L
  • 4,3 kg
  • Zum travelite Koffer-Vergleich

travelite – günstige Alternative

Koffer von travelite schließen die Lücke zwischen Koffern von Discountern wie Aldi und co. zu denen von saxoline. In der Robustheit sind diese besser als die günstigeren Varainten von eventuellen bekannten Discountern, wobei diese Koffer nicht an die Qualität eines Wenger Koffers herankommen. Wer nicht ständig unterwegs, also nicht viel verreist, der kann mit einem travelite Koffer sehr sehr glücklich werden. Schaut euch die Modelle Colosso und Vector doch einmal genauer an. Die Koffer von travelite gehören übrigens zu den leichtesten am Markt, auch daher sind diese Koffer gut für Flugreisen geeignet. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist dann jedoch, dass sich hier die Materialien etwas schneller abnutzen und auch die Rollen leiden hier etwas schneller als bei teureren Koffern.

Wenger Koffer Businesstrolley
mit Laptopfach 17 Zoll Business Basic

Wenger – Business Class unter den Koffern

Sowohl bei Hartschalenkoffern als auch bei Weichschalenkoffern, Wenger Koffer sind die Business Trolleys schlechthin. Diese Koffer sind danach designed, dass sowohl Aktenordner als auch Laptops und zusätzliche Kleidung problemfrei verstaut werden können. Dabei natürlich Knitterfrei, ermöglicht wird dies durch viele angepasste Fächer und Verstaumöglichkeiten. Die Verarbeitung entspricht dem Preis und ist somit hochwertig, schaut euch doch mal den Swiss Gear Evo und den EVO lite an.




Koffer Online kaufen!

Beim online Kauf eines Koffers oder Trolleys empfiehlt es sich auf die folgenden Dinge zu achten:

Denn das Online Angebot an Koffern und Trolleys ist natürlich ziemlich groß, so dass man gar nicht so genau weiß welches Modell das richtige ist. Um dir erstmal einen Überblick zu verschaffen, haben wir für dich die gängigsten Kofferarten etwas näher beschreiben um dich über ihre Vor- und Nachteile aufklären zu können und dir weitere Recherche ersparen zu können. Die beiden gängigsten Kofferarten sind die Hartschalenkoffer bzw. die Koffer mit weicher Schale.

Kofferband
Ein Kofferband

Weichschalenkoffer sind meist günstiger und auch wesentlich leichter als Hartschalenkoffer. Dadurch ist dieser insgesamt nicht so schwer, bzw. man kann auf Flugreisen durchaus etwas mehr einpacken, da die Gewichtsgrenze nun erst etwas später erreicht wird. Das Handling erleichtern zudem Koffer mit Rollen. Ganz luxuriös lebt es sich mit einem Koffer mit 4 Rollen. Diese Koffer bieten den größten Komfort auf Reisen, jedoch wiegen diese meist dank der 4 Rollen, wiederum leider auch wieder etwas mehr als Koffer ohne Rollen. Danach ist dann natürlich das Innenleben des Koffers wichtig. Hat er verschiedene Fächer? Kann ich etwas in den Innentaschen verstauen? Gibt es zusätzliche Fächer von außen? Hier spielen die individuellen Bedürfnisse ein große Rolle.

Sobald der Koffertyp feststeht, sollten die Rollen begutachtet werden, denn diese zählen leider zu den Schwachstellen eines Trolleys. Deshalb empfehlen wir vom Team von Koffer Vergleich euch einen Koffer mit Skaterrollen oder mit Weichgummi überzogenen Rollen auszusuchen. Diese Koffer sind meist etwas teurer, aber dementsprechend hochwertiger sind auch die verwendeten Materialien. Hat der Koffer dann noch die sogenannten 360° Rollen, die sich um die eigene Achse drehen könne, sowie einen harten Eisenkern, dann habt ihr schon einen wirklich hochwertigen Koffer mit entsprechend guten Rollen erworben.

Kofferband
Für sicheren Halt
Kofferbänder / Koffergurte kaufen

Wichtig ist nun aber auch, dass die Teleskopstange des Koffers zu eurer Körpergröße passt. Sprich: kann die Stange weit genug ausgefahren werden, um einen bequemen Transport des Trolleys zu ermöglichen? Aber was ist weit genug? Wenn ihr den Koffer an der herabhängenden Hand hinter euch herzieht, sollte der Koffer soweit von euch entfernt sein, dass ihr mit den Hacken nicht gegen euren Trolley kommen könnt. So behindert euch der Koffer nicht bei der Fortbewegung. Als Richtwert gilt, der Koffer sollte sich ungefähr einen Meter hinter euch befinden.

Eine zusätzliche Möglichkeit deinen Koffer und vor allem seinen Inhalt zu schützen, sind Kofferbänder. Diese entlasten das Schloss bzw. der Reißverschluss, wenn der Koffer doch mal etwas überfüllt worden ist. Was zudem auch noch wirklich toll ist, an diesen Kofferbändern: Man erkennt seinen Koffer schon vom Weiten auf der Gepäckausgabe. Zudem hilft dieses Zur Unterscheidung, wenn mal ein weiterer Reisender denselben Koffer erworben haben sollte.


Aber beachte dabei auch immer Deine eigene Sicherheit. Denn wenn ein Koffer zum Beispiel Außenfächer und Taschen hat dann solltest du an Flughäfen besonders gut aufpassen. Hier kann es dann leider vorkommen, dass unliebsame Personen versuchen anderen etwas unter zu schmuggeln, damit diese etwas durch die Sicherheitskontrollen bekommen. Also passt immer auf euer Gepäck auf und lasst es niemals aus den Augen. Am sichersten Sind also abschließbare Koffer, oder Koffer mit Nummernschloss. Hierbei ist darauf zu achten, dass es sich dabei um ein TSA Schloss handelt. Dieses kann wiederum vom Zoll geöffnet werden, sollte dies nötig sein. Denn der Zoll darf Koffer inspizieren. Sollte kein TSA Schloss verwendet sein, so kann es sogar passieren, dass euer Koffer bei einem verdacht aufgebrochen werden kann oder gar nicht an dem Flug teilnehmen kann. Das Wäre schade. Also achtet gut auf eure Koffer und Trolleys wenn ihr unterwegs seid. Weitere wichtige Reisetipps und Tricks, bereitgestellt und recherchiert von Deinem mein Koffer Vergleich Team findest du oben im Menü unter dem Punkt „Tipps“. Sollte etwas fehlen oder solltest du weitere Fragen haben, so scheue nicht davor uns von mein Koffer Vergleich zu kontaktieren.

TSA-Schloss
Das TSA-Schloss an einem
Samsonite Base Boost

Wenn der Koffer da ist überprüft die Funktionen, klemmt kein Reißverschluss, lassen sich alle Taschen problemfrei befüllen, passen auch wirklich die etwas sperrigeren benötigten Gegenstände mit in den Koffer?Wichtig ist beim Reißverschluss, dass dieser sich geschmeidig öffnen und schließen lässt, am besten auch noch dann, wenn der Koffer schon straff gefüllt ist. Mehrfach vernähte Reißverschlussnähte sind auch hier ein Indiz für die gute Verarbeitung eures Koffers bzw. Trolleys.

Gibt Ihnen der Koffer das Gefühl, dass er auch mal einen Sturz vom Gepäckband am Flughafen übersteht? Dass auch die Rollen danach noch funktionieren und dass dabei kein Griff abbricht? Liegt der Griff des Koffers gut in der Hand? Lässt sich der Koffer leicht transportieren/rollt dieser gut? Herzlichen Glückwunsch, diesen Koffer sollten sie behalten!


Besonderheiten bei Flugreisen

Bei Flugreisen gibt es zum Beispiel Vorgaben zur Größe und zum Gewicht des Gepäcks. Damit sie keine bösen Überraschungen am Flughafen, wie eine erweiterte Gepäckgebühr für übergewichtige Koffer empfiehlt es sich den Koffern vorab zu wiegen. Dafür sollten sie am besten eine Kofferwaage verwenden.

Bei der Größe des Koffers geht es meist nicht um die äußeren Abmaße des Koffers, sondern um das Volumen im Inneren. Die äußeren Abmaße sind nur dann interessant, wenn der Koffer entweder auch in ein bestimmtes Auto passen muss oder als Handgepäck mit in die Kabine im Flugzeug genommen werden soll. Aber auch für den normalen Reisekoffer gibt es bei Flugreisen Vorgaben, denn wenn diese überschritten werden kann ein Aufpreis für sogenanntes Sperrgepäck erhoben werden. Dabei sind dann die entsprechenden Angaben der jeweiligen Airline zu beachten. Meist finden Sie diese Information direkt auf der Seite ihrer Airline. Daher haben wir von mein Koffer Vergleich hier eine kleine Auflistung der in Deutschland gängigsten Airlines, mit einer direkten Verlinkung zu deren Gepäckbestimmungen. Somit kannst Du hier genau nachlesen, wie viel Gepäck dir zusteht, ohne dass du zuzahlen musst:

Empfohlenen Füllmenge


  • Wochenende - ca. 35 Liter
  • 1 Woche - ca. 45 bis 70 Liter
  • 2 Wochen - ca. 70 bis 100 Liter
  • 3 Wochen - ca. 100 bis 150 Liter

Warum also nicht einfach den größten Koffer kaufen? Dann passt ja schon alles irgendwie rein. Je nach Transport des Koffers kann es da passieren, dass der Inhalt durcheinandergewirbelt wird, wenn der Koffer mal nicht komplett gefüllt wird. Sind dann nur ein paar T-Shirts oder Unterhosen drin sind diese alle zerknittert. Was bei den Unterhosen und Socken weniger schlimm ist, als bei dem Hemd für das Business Meeting. Eventuelle Freiräume können natürlich mit Füllmaterial ausgefüllt werden, jedoch sorgt das für zusätzliches Gewicht. Ebenso wiegt ein größerer Koffer mehr, so dass Ihre maximale Zuladung auf Flugreisen dadurch eingeschränkt wird.


Sollte Ihr Koffer zudem nicht ganz gefüllt sein, und sie trotzdem mit Ihrem Koffer auf Flugreise gehen sollten, besteht die Gefahr, dass ihr Koffer beschädigt wird. Denn bei Hartschalenkoffern wird angenommen, dass diese Stabil sind. Daher landen diese meist unten und alle anderen Koffer auf Ihrem Koffer. Wenn ihrer aber nun nicht gefüllt ist, können die Seitenwände nachgeben und sich nach innen drücken. Das will man ja nun wirklich auch nicht...



Äußere Unterschiede

Kein Koffer ist gleich, es gibt viele Unterschiede, deswegen ist ein Koffer Vergleich so wichtig. Dazu zählen viele Eigenschaften die die Koffer zu einem einzigartigen Gepäckstück machen. Wesentliche Unterscheidungsmerkmale die fast alle Koffer betreffen haben wir hier für dich aufgelistet.

Ohne Rollen

Koffer ohne Rollen sind platzsparender und günstiger als ihre Artgenossen mit 2 oder 4 Rollen. Jedoch sollten sie sich nur so einen Koffer aneignen, wenn die Transportwege sehr sehr gering sind und sie auch einen vollbeladenen Koffer über diese Strecken tragen möchten und können. Zwar sind diese Koffer auch leichter als Koffer mit Rollen, jedoch sind sie kaum komfortabel.

2 Rollen oder 4 Rollen

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal bei Koffern ist die Anzahl der verbauten Rollen. Koffer mit 2 Rollen sind wendiger in der Handhabung als Koffer ohne Rollen. Zudem müssen diese nicht mehr getragen werden. Einen Nachteil haben diese Koffer jedoch, denn wenn man Griff ausgezogen hat und sich der Koffer dadurch beim Rollen in Schräglage befindet, dann lastet sehr viel Gewicht auf dem Griff und dem Gestänge. Bei weniger hochwertigen Produkten kann sich das Gestänge verformen, dann klemmt der Schiebmechanismus zum Ein- oder Ausfahren des Griffes und man ärgert sich. Bei hochwertigen Koffern passiert einem dies jedoch nicht. Diese sind stabil gebaut und machen deutlich weniger Probleme.

Bei Koffern mit 4 Rollen ist hingegen ein Transport in aufrechter Position möglich. Dadurch wirken auch auf den Griff weitaus geringere Kräfte ein. Außerdem sorgen 4 Rollen am Koffer für eine außergewöhnlich hohe Stabilität und einen hohen Rollkomfort des Koffers. Das nutzen die Hersteller natürlich aus, deswegen sind diese Koffer meist etwas teurer als Koffer mit lediglich 2 Rollen. Koffer die dann zusätzlich einen ausziehbaren Griff haben nennt man Trolleys. Gerade die Trolleys mit 4 Rollen erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit bei Frauen und Kindern. Denn diese Trolleys müssen so gut wie gar nicht getragen werden und können daher selbst von Kindern mühelos bewegt werden. Denn als Tragetasche oder Rucksack wäre das selbe Gewicht kaum zu handeln. Trolleys entlasten also nicht nur die Wirbelsäule, sondern sorgen auch für eine entspanntere Reise, egal ob geschäftlich oder privat in den Urlaub.



Worauf sollte ich beim Kauf noch achten?

Sobald Sie den Koffer in der Hand halten, sollten sie sich die verwendeten Materialien sowie deren augenscheinliche Verarbeitung etwas genauer ansehen. Bietet ein online Kaufhaus eine Art Lupenfunktion, so können sie sich einige Details ihres zukünftigen Koffers bereits vorab ansehen. Die Position der Tragegriffe sowie deren Anzahl ist so bereits vorab zu erkennen, so wie auch die Rollen und der ausziehbare Griff, sofern einer vorhanden ist.

Denn häufige Mängel liegen in einer mangelhaften Befestigung eben dieser Rollen oder des Trolleygriffs. Daher unsere Empfehlung: Achten Sie auf den Hinweis von Rollen mit Kugellager, diese sind meist hochwertiger und rollen zudem leichter und angenehmer. Wenn es sich dann noch um Rollen aus Weichgummi handelt, ist es noch viel besser. Diese haben einen viel größeren Komfort beim Transport des Koffers, es klingt angenehmer wenn man mit diesem unterwegs ist. Zudem werden diese nicht so leicht spröde und brechen nicht, im Gegensatz zu den harten Plastik Rollen.

Als nächstes kommt natürlich der Blick ins Innere, wobei man meistens feststellen dürfte, dass sich hier die Koffer kaum unterscheiden dürften. Meist gibt es ein großes zentrales Fach in der Mitte, dazu kommen dann seitlich angebracht, kleine Taschen, die mit anderen kleineren Gegenständen gefüllt werden können. So verrutschen diese nicht innerhalb des Koffers und bleiben Griffbereit in der liegen. Diese ist auch meist dann problemfrei in einem Hartschalenkoffer zu erreichen, wenn der Rest des Koffers bereits gefüllt ist.

Wichtig ist es natürlich auch zu wissen, was so ein Urlaubskoffer alles aushalten muss. Denn immerhin wird ein Koffer am Flughafen nicht gerade pfleglich behandelt, denn dort werden Koffer nicht selten regelrecht durch die Luft geworfen um diese zu transportieren. Aber auch bei Busreisen können Koffer und Trolleys im Gepäckraum gequetscht werden. Wenn dann mal einige Bremsungen auf der Landstraße oder gar der Autobahn dazukommen, können die Gepäckstücke dank mangelnder Ladungssicherungen auch verrutschen. Auch dabei droht Schaden an den Gepäckstücken, daher sollten diese schon Robust sei, egal ob Weichschalenkoffer oder Hartschalenkoffer. Aber auch bei Bahnreisen sind Koffern ziemlichen Belastungen ausgesetzt, am Bahnsteig, beim Treppensteigen und zuletzt natürlich auch im Gepäckabteil. Damit der Koffer all dieses auf Dauer gut überlebt, sollten die Koffer auch entsprechend robust sein. Schaut euch daher in unserem Koffer Vergleich an, welche Koffer und Trolley als stabil gelten und daher zu empfehlen sind.

Reisezeit ist Ferienzeit, egal mit welchem Transportmittel man unterwegs ist. Wie zuvor genannt kann dies mit Flugzeug, Auto, Bahn oder Bus geschehen, doch immer ist der Koffer dabei und macht daher eine ganze Menge mit. Der Koffer ist somit unser wichtigster Reisebegleiter. Die Anforderungen an unseren Trolley sind entsprechend hoch. Dieser soll nicht nur praktisch und leicht sein, nein sondern auch noch robust. Dass er lange halten soll steht natürlich außer Frage.

Was macht also ein gutes Koffermodell aus? Zuallererst steht natürlich die Frage nach der Beschaffenheit. Auch hier soll unser Koffer Vergleich für Abhilfe sorgen. Hartschalenkoffer oder Weichschalenkoffer? Die größten Unterschiede liegen hier im Gewicht der jeweiligen Koffer. Will man den Koffer falten können? Oder zumindest zusammenknautschen können? Dann sollte es ein Weichschalenkoffer sein. Muss etwas besonders geschützt werden und ist das unveränderbare Volumen eines Hartschalenkoffers nicht so wichtig, sowie sein etwas höheres Gewicht. Dann ist ein Hartschalenkoffer genau das richtige für dich. Für Flugreisen empfehlen sich daher Hartschalenkoffer, denn diese halten den Belastungen auf Flugreisen länger stand. Wer allerdings nicht oft fliegt, für den kann auch ein Weichschalenkoffer ausreichend sein.

Wer ausschließlich selbst mit dem Auto in den Urlaub fährt, für den sind die Weichschalenkoffer am ehesten geeignet. Diese sind meist besonders leicht und lassen sich im Fahrzeug auch mal hinter den Beifahrersitz oder unter die Rückbank quetschen. Ein Hartschalenkoffer würde dabei vermutlich aufplatzen und die Urlaubsvorbereitung wäre gründlich schief gelaufen.


Ein Wasserfall in Schweden

Bei Koffern verwendete Materialien

Polycarbonat

Hartschalenkoffer die aus Polycarbonat bestehen sind sehr resistent gegenüber äußeren Einflüssen wie Stöße oder Schläge. Falls ein solcher Koffer doch einmal kaputtgehen sollte, so splittert dieses Material zumindest nicht. Es findet lediglich eine Verformung des Materials statt, diese ist dann leider irreversibel. Das kann man sogar optisch erkennen, als sogenannte Schönheitsflecken bzw. weiße Stellen an den beschädigten Stellen. Also keine Sorge, der Kofferinhalt wird sich sehr unwahrscheinlich über den gesamten Flughafen verteilen. Stattdessen wird der Koffer nur etwas unansehnlicher, aber Hab und Gut bleiben geschützt.

Doch was ist dieses Polycarbonat? Es handelt sich dabei um ein in der ursprünglichen Form durchsichtiges Polyester welches dann noch gefärbt werden muss. Der Temperaturbereich geht von eisigen -40°C bis hin zu 120°C. Dabei handelt es sich um einen 1953 entwickelten Werkstoff der Firma Bayer. Dieses Material hat ein geringes Gewicht und eine hohe Schlagfestigkeit, ist dadurch aber ziemlich teuer.

ABS

ABS hat hier nichts mit Autos zu tun, zumindest nicht in Bezug auf das AntiBlockierSystem. ABS ist die chemische Verbindung von Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat und findet ebenfalls als Plastik - Werkstoff Anwendung in der Automobilindustrie. Die besonderen Eigenschaften sind hier ebenfalls eine sehr hohe Reißfestigkeit des Materials und eine hohe Temperaturtoleranz. So kann auch ein Koffer aus diesen Materialien problemfrei im freien genutzt werden. Dieses Material ist leicht recyclebar und gilt daher als besonders umweltfreundlich.

Polycarbonat und ABS

Eine Verbindung aus den beiden oben genannten Materialien führt zu einem sehr stabilen und kratzresistenten Material bei einem sehr geringen Gewicht. Daher ist ein Koffer, in dem beide Materialen verwendet wurden meist sehr teuer, aber auch dementsprechend stabil und leicht.

Polypropylen

Polypropylen ist ein ziemlich harter und starrer Kunststoff der überwiegend als Schutzleiste an den Kanten und Ecken von Koffern verwendet wird. Dieser Kunststoff hat eine geringere Dichte als die anderen Kunststoffe, dadurch ist er sehr leicht. Werkstücke könne hier im Spritzgussverfahren hergestellt werden.

CURV

Bei CURV handelt es sich derzeit um das innovativste Material, welches bei Hartschalenkoffern eingesetzt wird. Es ähnelt ein wenig dem oben gennannten Polycarbonat, da es ebenfalls robust und kratzfest ist. Das tolle dabei ist, dass es sogar leichter ist. Hergestellt wird dieser Material aus endlosfasern des Stoffes Polypropylens, welches in ein Gewebe verarbeitet wird. Bei großer Hitze und hohem Druck wird das Gewebe dann zu einem festen Material verbunden. Dieser aufwendige Herstellungsprozess sorgt jedoch dafür, dass dieses Material sehr teuer ist. Wer einen Koffer jedoch länger behalten möchte und durchweg für Qualität ist, der sollte unbedingt auf einen Koffer aus diesem Material setzen, denn CURV hat eine gute Haltbarkeit.

Aluminium

Bei Aluminium handelt es sich um ein sehr schlagfestes und robustes Material, welches so ziemlich als unverwüstbar gilt. In einem Reisekoffer aus Aluminium ist der Kofferinhalt optimal gegen Stöße und andere äußere Einwirkungen geschützt. Dieses Material ist zudem noch langlebiger als die oben genannten Kunststoffe. Das Größte Manko ist hier das hohe Gewicht der Koffer, denn obwohl es ein Leichtmetall ist, ist Aluminium schwerere als die zuvor genannten Kunststoffe. Zudem gibt es nur eine sehr geringe Auswahl an Aluminium Koffern auf dem Markt, da diese Koffer durch die höheren Preise nicht besonders beliebt sind.

Nicht nur Hartschalenkoffer können aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden, sondern natürlich auch Weischalenkoffer. Der Materialmix von Weichschalenkoffern ähnelt dem der Reisetaschen, denn auch diese können aus unterschiedlichsten Materialien in der Herstellung zusammengesetzt werden.

Polyester

Trolleys und Reisetaschen die aus dem Material Polyester hergestellt wurden, sind sehr belastbar und stabil, aber dennoch flexibel. Polyester ist eine Kunstfaser die gerade aufgrund ihrer Witterungsbeständigkeit beliebt ist.

Nylon

Andere Reistaschen und Trolleys werden aus Nylon hergestellt. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Kunstfaser die eigentlich als Polyamid bzw. Perlon bezeichnet wird. Diese Faser ist sehr elastisch, flexibel und strapazierfähig. In der dünneren Variante kennen einige das Material sicherlich auch aus der Bekleidungsbranche. Nylon bietet guten Schutz gegenüber äußeren Witterungseinflüssen.

Leder

Früher war dies ein sehr bekanntes und beliebtes Material zur Herstellung von Koffern und Reisetaschen. Heutzutage gehört Leder jedoch zu den seltenen und exklusiven Materialien. Bei Aktentaschen oder feinen Businesskoffern können sie diese noch vorfinden. Leider muss man sagen, dass Leder nicht unbedingt das Beste Koffermaterial ist so gut wie es auch aussehen mag. Leder ist ein ziemlich empfindliches Material, dass zudem immer einer Pflege bedarf. Natürlich ist Leder wasserabweisend und hat eine lange Haltbarkeit, jedoch ist es gegenüber Beschädigungen wie Kratzern nicht resistent.



Zahlenschloss mit Code oder Schlüsselschloss?

Einige Trolleys und Koffer, sowie Reisetaschen verfügen bereits über ein integriertes Schließsystem. Insbesondere bei Alukoffern und bei Hartschalenkoffern ist dies meist der Fall, bei Reisetaschen und Weichschalenkoffern findet man dies seltener vor. Macht es denn einen Unterschied welches Schließsystem verwendet wird? Nein, es ist eher die persönliche Geschmacksfrage. Beide wirken jedoch die Gefahr, dass der Koffer nur mit Gewalt wieder geöffnet werden kann. Denn: Schlüssel können verloren gehen und Zahlenkombinationen können vergessen werden. Und wer von uns reist so oft, dass er die Nummer auch tatsächlich immer noch im Kopf hat bei dem nächsten Trip? Aber eins ist sicher, die Schlossvarianten unterscheiden sich nicht von der Sicherheit her, daher ist es wirklich nur die Frage nach dem persönlichen Geschmack des Koffer Besitzers.

Schlüssel von billigeren Herstellern neigen dazu schnell zu verrosten, daher ist die richtige Aufbewahrung dieser Schlüssel essentiell. Im feuchten Keller oder der Garage sollten diese also nicht gelagert werden. Es empfiehlt sich daher umso mehr in qualitativ hochwertigere Koffer zu investieren. An meinen Koffern verwende ich ausschließlich Zahlenschlösser. Ja richtig gehört, Koffern. Ich verreise des Öfteren. Privat gerne auch mal mit dem Auto an die See, dienstlich sind es auch mal mehrwöchige Dienstreisen die mit mehr als nur einem Koffer und einem Trolley angetreten werden. Da ich nicht für jeden Koffer einen Schlüssel mitnehmen möchte, habe ich in jedem Koffer dieselbe Zahlenkombination eingespeichert. Das erleichtert das Öffnen der Koffer am Zielort und ich muss nicht zusätzlich auf die Schlüssel der vielen Koffer aufpassen.

Ein kleiner Trick: man kann sich natürlich die Koffer Nummer auch im Handy einspeichern, am besten als letzte Ziffern einer fiktiven Telefonnummer eines fiktiven Freundes.


TSA Schloss

Für Reisen in die USA unerlässlich. Denn die US-Sicherheitsbehörden haben für diese Schlösser einen Generalschlüssel. Und können damit den Koffer jederzeit öffnen, falls sich beim Röntgen Ihres Koffers etwas Verdächtiges zeigen sollte. Ohne ein solches TSA Schloss kann die Behörde das Schloss ihres Koffers auch einfach zerstören und ihren Koffer gewaltsam öffnen.




Wie packe ich meinen Koffer richtig?

Wie Sie sich vielleicht schon denken können, ist nicht nur die Art, die Größe und das Gewicht des Koffers wichtig, sondern auch Ihr Können und Wissen beim Packen eines Koffers. Was nützen einem beschädigte Unterlagen oder zerknitterte Business Hemden am Zielort? Zudem kann es vorkommen, dass sie durch falsches Packen Ihrer Reisetasche nicht die komplette Kapazität ihres Koffers auszunutzen.

Idealerweise fertigen Sie vor Beginn der Reise noch eine Checkliste an um nichts Wichtiges zu vergessen. In dieser schreiben Sie alles auf, was Sie für die bevorstehende Reise benötigen. Denken Sie auch immer an alle möglichen Umstände die Ihnen am Zielort bevorstehen können. So kann es dort wärmer oder kälter sein wie hier zuhause, aber ebenso sollten Sie für eventuelle Verletzungen oder Krankheiten gewappnet sein. So gehört auch immer eine Reiseapotheke in Ihre Reisetasche.

Damit nicht nur Sie, sondern auch Ihre Kleidung knitterfrei am Zielort ankommen, sollten Sie Ihre Mitzunehmenden Gegenstände in unterschiedliche Kategorien einteilen. Ganz unten in den Trolley bzw. die Reisetasche sollten Sie die schwereren Gegenstände wie Schuhe oder den Reiseföhn hineinlegen. Darauf legen Sie dann weitere mehr oder weniger unempfindliche Kleidungsstücke wie z.B. Jeanshosen, Mäntel, Jacken, Decken oder ähnliches.

gepackter Koffer
Ein gepackter Samsonite Base Boost

In die mittlere Schicht in Ihrem Koffer gehören dann leichtere Gegenstände wie kleine Handtücher, Gürtel, Boxershorts oder Socken. Diese können Sie auch verwenden um eventuell entstandene Lücken im Boden Ihres Koffers auszugleichen.

Kleidung die hingegen leicht dazu neigt zu verknittern sollten sie erst jetzt, zum Schluss oben drauflegen. Dazu zählen Blusen, Kleider und Hemden. Als Tipp gegen einen muffigen Geruch aus Koffer: kaufen sie ein Trockentuch oder eine duftende Seife und legen Sie diese unten in den Koffer hinein. Eine wohlige frische wird Sie überraschen.

Bedenken Sie bei Flugreisen: Durch den Transport und die Druckunterschiede können sich Flaschen und Tuben öffnen. Legen Sie diese daher nur in den Koffer, wenn sie diese vorher in einen Beutel gesteckt haben. Nutzen Sie dafür z.B. einfach einen Plastikmüllbeutel. Nach der Reise können Sie diesen dann immer noch als Müllbeutel verwenden. Diese sind jedoch wasserdicht und schützen so den restlichen Inhalt ihrer Reisetasche vor eventuell austretenden Flüssigkeiten oder Cremes.

Achten Sie bei Flugreisen insbesondere darauf, dass Flüssigkeiten nicht im Handgepäck mitgenommen werden dürfen. Aufgrund der Auslaufgefahr im Koffer raten wir deshalb dazu, ganz auf die Mitnahme von Flüssigkeiten bei Flugreisen zu verzichten. Oder zumindest nichts Klebriges, und wenn doch, dann besonders gut verschlossen.



Ist ein Hartschalenkoffer für meine Bedürfnisse geeignet?

Ein Koffer oder Trolley mit harter Schale, auch Hartschalenkoffer genannt, ist für all diejenigen geeignet die den Inhalt des Koffers besonders schützen wollen. So kann man diese mit empfindlicher Kleidung aber auch mit wichtigen Dokumenten bedenkenlos füllen. Ebenso empfiehlt sich der Hartschalenkoffer, wenn der Koffer Witterungseinflüssen ausgesetzt werden soll. Auch bei Flugreisen ist dieser Koffer daher gut geeignet. Denn oftmals stehen die Koffer draußen auf dem Rollfeld und sind nur sehr dürftig gegen Regen geschützt. Wer will schon im Urlaub ankommen und dann einen Koffer mit nasser Kleidung erhalten? Die Robuste Außenhaut bietet extremen Schutz gegen äußere Einflüsse und schützt hochwertigen Inhalt daher besonders gut vor Beschädigungen und Feuchtigkeit.

Hartschalenkoffer sind aus widerstandsfähigen Kunststoffen gefertigt und sind beinahe so Robust und stabil wie ein Aluminiumkoffer. Durch die Verwendung des Kunststoffes sind Hartschalenkoffer um ein vielfaches leichter als Aluminiumkoffer. Dabei sind die Hartschalenkoffer sogar günstiger als Aluminiumkoffer. Hier werden selten Preise von über 200 € erreicht, meist kann ein Hartschalenkoffer bereits für unter 100 € erworben werden.
Zum Hartschalenkoffer-Vergleich


Für welche Reiseart sind Hartschalenkoffer also geeignet?

  • Flugreisen
  • Fernreisen (Bus oder Bahn)
  • Schiffsreisen
  • PKW Reisen

Zusammengefasst ergibt sich also für Hartschalenkoffer:

Vorteile

  • Hohe Robustheit gegenüber Beanspruchung dank des Materials
  • Geeignet für Flugreisen
  • Wasserdicht
  • Hoher Transportkomfort dank vielen Griffen und Rollen
  • Günstige Markenprodukte in Aktionen erhältlich

Nachteile

  • Bieten weniger Schutz als Alukoffer
  • Etwas höheres Gewicht als Weichschalenkoffer (bis 15%)
  • Starre Oberfläche


Ist ein Weichschalenkoffer für meine Bedürfnisse geeignet?

Koffer und Trolleys mit weicher Schale, die aus Stoff gefertigt wurden, eignen sich besonders gut für Reisende, die viel Gewicht auf Ihrer Reise transportieren möchten. Denn ihr extrem geringeres Eigengewicht ermöglicht eine höhere Zuladung dieser Koffer. Dieses Plus steht einem dann z.B. auf Flugreisen zur Verfügung, da es dort für Gepäck ja immer eine Gewichtsgrenze gibt. Somit ist der Weichschalenkoffer hier dem Hartschalenkoffer eindeutig überlegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Koffer eher flexibel statt starr ist. So kann man diesen auch einfacher verstauen oder besser zusammenklappen, was hingegen mit einem Hartschalenkoffer nicht möglich ist.

Hartschalen- und Weichschalenkoffer
Ein Hartschalen- und ein
Weichschalenkoffer nebeneinander

Ebenso bieten Weichschalenkoffer viele alternative Tragemöglichkeiten durch die meist zahllosen Stoffgriffe an allen Seiten des Koffers. Viele Stoffkoffer können daher auch als Reisetasche über die Schulter geworfen werden und am Riemen getragen werden. Aber es gibt auch einige Koffer Rollen, so dass ein Tragen nicht notwendig ist. Es gibt sogar Reisetaschen mit Rollen und Rucksackfunktion, flexibler und entspannter Reisen geht da kaum noch.

Wo es Vorteile gibt, gibt es leider auch Nachteile. Im Gegensatz zu Hartschalenkoffern oder Aluminiumkoffern bieten Weischalenkoffer bzw. Reisetaschen keine Robustheit und weisen eine geringe Stabilität auf. Auswirklungen von außen sowie mechanische Beanspruchungen und Verformungen wirken nahezu ungehindert auf die in der Tasche gepackten Waren und Gegenstände ein.

Mangelnde Widerstandskraft macht sich daher vor allem auf Flugreisen bemerkbar, zumindest wenn das Gepäck am Schalter aufgegeben wird. Auf das Handgepäck hat man ja selbst noch Einfluss. Deswegen raten wir euch bei Flugreisen auch von Weichschalenkoffern und Taschen ab. Denn sowohl auf den Gepäckbändern im Flughafen als auch beim Verladen der Koffer können durchaus mehrere andere schwere Koffer auf den eigenen Koffer einwirken. Dadurch kann schon mal etwas kaputtgehen. Weichschalenkoffer neigen unter starker Beanspruchung dazu auszubeulen, dabei wird die Form und Struktur des Koffers geschädigt und somit die Stabilität des Weichschalenkoffers dauerhaft vermindert. Bei Reisen mit einem eigenen PKW sind diese flexibleren Weischalenkoffer jedoch zu empfehlen da man diese Problemlos im Fahrzeug verstauen kann und Freiräume mit anderen leichten Gegenständen selbst ausnutzen kann.



Aluminiumkoffer

Aluminiumkoffer

Aluminiumkoffer sind die robustesten Ihrer Art, daher eignen sie sich hervorragend für den Transport hochwertiger Utensilien. Dazu zählen zum Beispiel hochwertige Fotoausrüstungen oder andere sensible oder gar zerbrechliche Gegenstände. Der Aufbau eines Aluminium Koffers besteht meist aus drei Schichten. Die Außenhaut ist aus Aluminium, danach kommt Schicht aus Hartplastik oder Holz und zur Fixierung des Innenlebens ist füllt dann eine verformbare Schaumstoffschicht den Rest des Koffers.

Warum sollte man diesen Koffer also nicht für eine Urlaubs- oder Dienstreise verwenden?

Das liegt an der schlechten Handhabung und dem geringen Komfort dieser Alukoffer. Denn diesen wiegen bis zu einem Drittel mehr als ein vergleichbarer Hartschalenkoffer und fast 50 % mehr als ein Weichschalenkoffer. Komfortabel und bequem geht also anders. Ein weiteres Manko dieser Alukoffer ist, dass sie meist nur über einen Griff verfügen. Rollen vermisst man meistens leider ebenso. Ein entspannter Urlaub beginnt da doch anders. Alukoffer kosten zudem mindesten 200 €, zumindest wenn man auf wasserdichte und hochwertige Exemplare aus ist.


Handgepäck – Welcher Kabinen Trolley lohnt sich?

Auch beim Kabinentrolley muss man sich zunächst entscheiden, aus welchem Material dieser Koffer geschaffen sein soll. Denn ob der Trolley ein Aluminiumkoffer, ein Hartschalenkoffer oder ein Stoffkoffer ist, kann auch hier einen gewaltigen Unterschied machen. Riesige Auswahlmöglichkeiten und vor allem Preis- und Qualitätsunterschiede machen die Entscheidung nicht leichter. 2016 hat die Stiftung Warentest daher 20 Handgepäck Koffer getestet. Als Ergebnis vorweg: Das Teuerste muss nicht zwangsläufig das Beste sein, denn Qualität gibt es manchmal auch bei Koffern günstig.

Handgepäck kann ziemlich teuer sein, zumindest wenn man sich einen neuen Handgepäck Trolley zulegen möchte. Hier werden schnell ein paar Hundert Euro fällig, denn Handgepäck ist nicht unbedingt günstiger als ein Größerer Reisekoffer. Die Stiftung Warentest hat daher sowohl günstige Noname Kabinen-Koffer und teurer Markenkoffer getestet. Die Preisspanne reicht dabei von 28 € bis hin zu über 600 €. Wer zumindest nicht enttäuscht werden will und gerne länger was von seinem Koffer hätte, der sollte dann doch wenigstens 100 € für den Trolley ausgeben.

Kommen wir nun zunächst zu einigen der Testergebnisse des Koffer Tests. Zum einen hat der Stratic Unbeatable 2 mit einer Note von 2,0 bestanden. Aber auch der Delsey U-Lite Kabinen Trolley hat immerhin eine 2,5 erhalten. Genauso wie der Saxoline Blue Reihe, denn dieser erreichte ebenfalls die Wertung 2,5. Die hier aufgeführten Handgepäck Trolley überzeugen mit Funktionalität, solider Verarbeitung und guter Haltbarkeit.

Achtung vor Schadstoffen

Ein Mangelhaft erhielt zum Beispiel der Handgepäckkoffer von Galeria Kaufhof „Eminent Noblesse“. Die Note beträgt hier 4,6 und ist allein dadurch zustande gekommen, dass Schadstoffe in den Handgriffen nachgewiesen worden. Abgesehen davon handelt es sich um einen durchweg soliden Koffer für um die 100 €.

Hartschalenkoffer oder Weichschalenkoffer?

Hier muss man sich nun entscheiden. Ich für meinen Teil Reise grundsätzlich mit einem Hartschalenkoffer welchen ich an der Gepäckaufgabe abgebe. Als Handgepäck verwende ich dann wiederum einen Weichschalenkoffer oder zum Beispiel diesen Rucksack von Wenger

Dieser verfügt über eine Vielzahl von Fächern und ermöglich somit den Transport von Dokumenten, Reisedokumenten und Ausweisen, bietet aber auch Platz für einen Pullover und andere Alltagsgegenstände. Da es sich dabei um einen Rucksack handelt, der in seinem äußeren Volumen, je nach Inhalt, verkleinert werden kann, kann ich diesen immer unter dem Sitz vor mir im Flieger unterbringen. Oder wenn ich etwas mehr Beinfreiheit besitze und nicht gerade Business Class Fliege, dann habe ich auch mit diesem Rucksack die größten Chancen, ihn in der Gepäckablage über mir zu verstauen. Mitreisende mit ihren Hartschalen Handgepäck haben oftmals nicht das Glück, ihr Handgepäck in Reichweite in der Gepäckablage zu verstauen. So muss man dann, bevor man aussteigen kann, zunächst zu seinem Handgepäck gelangen. Das kann aufhalten. Besonders, wenn man noch einen wichtigen Anschluss Flug erreichen will und der Flieger sowieso mal wieder Verspätung hat. Da hat man oftmals keine Zeit noch etwas zu suchen oder lange zu warten bis die Mitreisenden einen zum Gepäck lassen.

Reise ich jedoch ausschließlich mit Handgepäck, zum Beispiel bei einer Tagesreise oder einem Wochenendtrip, dann bevorzuge ich das Hartschalengepäck. Denn dieses Schützt dann zusätzlich all mein Hab und Gut, und sorgt dabei dafür, dass nichts Wichtiges zerquetscht wird. Beachtet dabei aber bitte, dass ihr nur erlaubte Gegenstände mit an Bord nehmt. Flüssigkeiten und z.B. Scharfkantige Gegenstände wie Messer müssen im aufgegebenen Gepäck aufbewahrt werden.



Dein Reisekoffer kippelt? Was kannst du tun?

Ein wirklich nerviges Problem, dass Reisende kennen. Der Koffer hat zwar 2 Rollen aber so wirklich lässt er sich nicht bändigen. Und das gerade auf dem Weg zum Flughafen oder auf dem Weg zum nächsten Zug, den man unbedingt noch erwischen muss. Der Koffer droht umzukippen und man kommt einfach nicht vorwärts.

Die meisten Leute reagieren hier dann grundsätzlich falsch, denn bei schwankenden Rollkoffern und Reisetrolleys sollte man nicht langsamer werden um den Koffer „aufzufangen“. Französische Forscher haben herausgefunden, dass Gas geben hier die richtige Entscheidung wäre. Die Ergebnisse der Studie sind im Fachmagazin „Proceedings A“ der britischen Royal Society nachzulesen.

Forscher untersuchten dazu die Bewegungen eines Trolleys bzw. Rollkoffers anhand eines Nachbaus auf einem Laufband. Dieser Modellbau bestand aus einem Kugelgelenk, welches die Hand am Griff imitieren sollte. Somit soll gewährleistet sein, dass eine freie Bewegung möglich ist, wie beim normalen Koffer, wenn man unterwegs ist. Mit einer sehr langen Stange ist dieses Kugelgelenk mit einer Achse verbunden. An dieser Achse befinden sich dann die beiden Räder. Die Räder standen dabei allerdings nur wenige Zentimeter auseinander, etwas schmaler also, als bei einem Koffer üblich. Somit aber auch schwerer zum kippeln zu bringen. Das Gewicht eines gepackten Trolleys wurde mittels diverser angebrachter zusätzlicher Gewichte simuliert. Während des Versuchs wurden auf dem Laufband Geschwindigkeiten von bis zu 16 km/h erreicht.

Was führt zum Kippeln?

Verursachend für das Kippeln sind Hindernisse auf dem Boden oder ein stark unebener Untergrund. Ebenso können schnelle und plötzliche Richtungswechsel zu einem Abheben von einem der Räder führen, da der Koffer auf diese nicht ausreichend vorbereitet war ;).

Ein Kippeln von Koffern entsteht also immer dann, wenn die ursprüngliche Geradeaus-Bewegung gestört wird. Dafür ist allerdings auch eine Mindestgeschwindigkeit des Koffers notwendig, in der Studie wurde ein Kippeln erst ab einer Geschwindigkeit von 3 km/h festgestellt. Eine weitere Erkenntnis ist, dass sich der Koffer nur in eine Kippelbewegung bringen lässt, wenn die Achse starr ist. Das heißt, sie lässt keine seitlichen Lenkbewegungen der Rollen zu. Flexible 360° Rollen verhindern also das Kippeln des Trolleys- bzw. Rollkoffers, dazu gehören z.B. die flexiblen 360° Doppelrollen, die auch viele der Koffer in unseren Vergleichen aufweisen.

Ein kurzes kippeln des Trolleys ist ja allerdings nicht so schlimm, sofern es alsbald wieder aufhört. Sollte sich das Kippeln aufschaukeln, so droht der Koffer zu kippen. Doch woran kann das liegen? Zunächst am Ausmaß der Störung, die das Kippeln verursacht hat, also wie hoch das Rad sich vom Boden wegbewegt hat. In der Studie hat sich herausgestellt, dass eine seitliche Neigung von bis zu 4° wieder abschwellt und der Reisekoffer normal weiterfährt. Wenn sich ein Rad jedoch soweit angehoben hat, dass sich eine Schräglage von mehr als 8° ergeben hat, dann schaukelt sich der Koffer meist so auf, dass er ohne Gegensteuern zu kippen droht.

Die Lösung gegen das Kippeln ist relativ einfach. Die Schwerkraft zieht den Koffer ja zunächst von allein zurück auf den Boden. Konstante Geschwindigkeit sorgt meist für ein Aufschaukeln des Reisekoffers und ist daher auch nicht sonderlich nützlich. Am besten wirkt es, wenn man die Geschwindigkeit erhöht, dadurch wird der Gleichgewichtszustand am schnellsten wiederhergestellt. Ansonsten hilft es natürlich auch stehen zu bleiben und dann anschließend wieder neu anrollt.


Unser Koffer und Reisetaschen Vergleich hat kein passendes Modell für dich enthalten?

Dann schau doch mal direkt bei Amazon in der Koffer Übersicht vorbei. Hier findest du noch viele weitere Hersteller von Trolleys und Reisetaschen, aber auch Rucksäcke und anderes Reisezubehör. Viel Spaß beim Stöbern

Die beliebtesten Koffer auf Amazon ansehen

Wir führen alle unsere Vergleiche neutral, objektiv, sachkundig und vor allem ehrlich durch. Anders als andere Vergleichsmagazine haben wir hier auch eigene Erfahrungen aus unseren Urlauben und Reisen einfließen lassen. Zusätzlich beziehen wir uns auf technische Daten, andere Produktberichte, sowie Kunden- und Expertenmeinungen. Alle angegebenen Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten bzw. Gebühren für besondere Zahlungsarten. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und Kosten möglich, wenn dir Fehler aufgefallen sind, schreibe uns doch bitte über diesen Link eine Mail.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis